Unbenannt.PNG

Manuela Macario

Manuela Macario stammt aus einem kleinen Dorf, in der Nähe von Chichicastenango, Quiche in Guatemala. Sie ist Mutter von 9 Kindern, von 6 Söhnen und 3 Töchtern. Ihre ersten drei Söhne sind Analphabeten, weil zur damaligen Zeit hatte sie nicht genügend Geld um sie zur Schule zu schicken.

Im Jahre 1990 fing sie an, handgehäkelte Textilien, die sie und noch ein paar Frauen von ihrem Dorf herstellten, auf den Märkten zu verkaufen. Es war gar nicht so einfach die ersten Spielbällchen herzustellen, aber nach einigen Versuchen gelangen sie ihr doch recht gut. Sie begann Spielbälle auf den Märkten Touristen zum Verkauf an. Sie merkte schnell, dass sich die Spielbälle sehr gut verkaufen ließen.

Dieses Bild entstand im Jahre 2001, als Manuela uns in Österreich besuchte

Jetzt produziert Manuela mit vielen Frauen von ihrem Dorf und von nahegelegenen kleinen Nachbardörfern große Mengen von diesen gehäkelten Bällchen. Jetzt können alle ihre jüngeren Kinder in eine private, christliche Schule gehen und erhalten eine gute Schulausbildung und Erziehung.

 

 Ich arbeite mit Manuela seit dem Jahre 1995 zusammen und zahle ihr und ihren Frauen für ihre handgehäkelten Spielbällchen und für ihre anderen Produkten, die ich bei ihr kaufe oder nach unseren eigenen Designs bei ihr machen lasse 20-80% mehr als der niedrigste Marktpreis ist. 2001 besuchte uns Manuela in Österreich und wir präsentierten ihre Kunsthandwerke.

manuela.PNG

Manuela Macario bei ihrer Häkelarbeit

Einige Produkte aus Manuelas Produktion:

IMG_20200618_155010.jpg
Untitled.bmp
IMG_20200618_153411.jpg